Freitag, 11. Oktober 2013

"Es schneit, es schneit...

... kommt alle aus dem Haus. Die Welt, die Welt sieht wie gepudert aus" - tatsächlich... Ich dachte gestern Abend, ich seh nicht richtig - Schneeregen gabs bei uns!Lange habe ich mich vor dem Thema "Weihnachten" gedrückt, aber gestern war der Tag dann da... die erste Weihnachtskarte ist "vom Tisch gefallen" und wie man so schön sagt - alles Anfang ist schwer, aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Hoffentlich gehts mit dem nächsten auch so gut, denn mein Ziel ist gewagt - zwei Künstlermärkte - eine Herausforderung, der ich mich gerne stellen möchte. 



Die Karte ist sehr schlicht - also genau mein Geschmack ;-), dafür habe ich zwei Stempelsets verwendet - "Immergrün" und "Rund ums Weihnachtsfest". Zum zweiten muss ich sagen, dass es selten ein Set gibt, das so vielseitig ist. Das Set beinhaltet neun Stempel, die eigentlich als Mittelpunkt einer Karte gelten könnten. Sie sind dekorativ, die Schrift ist wunderschön und jeder findet einen Spruch für sich. 



Den Tannenbaum habe ich doppelt gestempelt, ein Mal in Olivgrün und dann embossed in weiß. Das macht einen tollen Eindruck, als würde Schnee drauf liegen. 


Den Spruch habe ich in Silber embossed, kann davon gar nicht genug kriegen. Die Karte habe ich doppelt gemacht, mit zwei verschiedenen Sprüchen. 

Dann noch zwei Sternchen, die am Himmel glitzern und fertig ist die erste Karte 2013. Jetzt wirds hier rund gehen - der Anfang ist gemacht. 

Macht die Heizung an und lasst es Euch gut gehen
Eure Justina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen